00. Index

Kurt Lewin – der einen wichtigen Einfluss auf die Sozialpsychologie hatte – sagte einmal “There’s nothing so useful as a good theory” – “Es gibt nichts, was nützlicher wäre, als eine gute Theorie”; und so lange man nicht die Realität aus den Augen verliert, ist dies durchaus zutreffend.

Wenn jemand Definitionen sucht, muss ich warnen, denn Psychologen einigen sich selten auf Definitionen. Doch wir können übereinkommen, dass Psychologie das Studium von Verhalten und Erfahrung bedeutet, Sozialpsychologie ist dann das Studium sozialen Verhaltens und sozialer Erfahrung; oder anders: das Studium unseres Verhaltens und unserer Erfahrung im sozialen Kontext.

Zwar einigen sich Sozialpsychologen (und Psychologen generell) selten auf eine allgemein anerkannte Theorie, doch um den Lesern einen Leitfaden an die Hand zu geben, welcher grundlegende Ideen der Sozialpsychologie zusammenfasst, habe ich eine “vorübergehende Theorie” zusammengestellt.

01. Grundlagen
Interaktion, soziale Interaktion, Affekt, Motivation, Trägheit, höhere Motivationen, Freiheit

02. Personenwahrnehmung
geistige Strukturen, Generativität, Interaktion der Charakterzüge, Schlussfolgerungen, Das Aussehen, Körper, Kleidung, Attraktivität, Das Sprechen, Das Handeln, Körpersprache, Blickkontakt, Zeit und Raum, Attribution, Attributionstheorie, Voreingenommenheit

03. Selbstverteidigung
Balance, Balancetheorie, Dissonanztheorie, unzureichende Belohnungen, unzureichende Drohung, Schuld, Versuchung, übermäßige Anstrengung, Dissonanz intensivieren, Die Ausnahmen, Abwehrmechanismen, soziale Dissonanz, Goffman

04. Vorurteil
Stereotype, Vorurteile als Dissonanz, Bedrohung der Sicherheit einer Gruppe, Bigotterie, soziale Erwartung

05. Normen
Normkonformität, Rollen, Status

06. Konformität
defensive Konformität, kulturelle Variabeln, Gehorsam, Nicht-Involviertheit, Nonkonformität

07. Soziobiologie
Instinkt, Attraktivität, Kinder, Helfen, Aggression, Aggression beim Menschen

08. soziales Lernen
soziales Lernen, Kultur, erlernte Anziehung, Konditionierung, erlernte Aggression, Nachahmung

09. Sozioökonomie
Exchange Theory, Spiele, Strategien, ökonomische Probleme, Equity Theory, intrinsisch bewertete Handlungen

10. andere überzeugen
Überzeugung, Die Quelle, Das Ziel, Die Botschaft, Werbung, situative Faktoren, Gehirnwäsche, ein anderer Weg, Erziehung, Therapie, Dialog, Bewusstsein

Zitation

Boeree, C. George (24. Mai 2007): Grundlagen der Sozialpsychologie: 00. Index, URL: http://www.social-psychology.de/sp/gds/00.

angrenzende Kapitel:
|

© 1999-2008 Dr. C. George Boeree. All rights reserved.
© dt. 2006-2008: d.wieser für social-psychology.de. All rights reserved.